"Сириус" - сайт Т.Н.Микушиной

Hinweise zum Lesen der Botschaften

 

...Eine Form der Hilfe, die wir euch leisten können, sind unsere Botschaften, verbunden mit der Energie, die wir dadurch in eure Welt leiten können.

Ihr fragt euch vielleicht: Wie die Botschaften, die nur einzelne von den Milliarden Erdbewohnern lesen, die Welt verändern können? Meine Lieben, wir verbrauchen die Gottesenergie nie umsonst. Jede Gnade Gottes wird, bevor man sie euch gewährt, vorher von den Höchsten Räten des Universums sorgfältig abgewogen.

Unsere hohen, feinstofflichen Energien sind in der Lage eine große Menge negativer Energie eurer Welt zu neutralisieren. Das ist unsere Arbeit, die Balance auf dem Planeten zu unterstützen. Jeder von euch kann sich uns anschließen und uns bei der gigantischen Aufgabe – die Erde zu retten – unterstützen. Durch gemeinsame Bemühungen können wir die Situation auf dem Planeten Erde ändern.

Es reicht schon, täglich eine Botschaft zu lesen, die wir euch durch unsere Gesandte überbringen, und zwar eine nach der anderen in der Reihenfolge ihres Erscheinens. Unsere Botschaften sind fähig, den Zustand eures Bewusstseins zu ändern und damit früher oder später zwangsläufig auch eure Umgebung.

Wir können im Vorfeld keine Prognose erstellen, denn wir wissen nicht, wieviele Menschen unseren Ruf erhören und unsere Botschaften lesen werden.

Es ist sehr wichtig, in welchem Zustand ihr euch unseren Botschaften nähert. Um die Arbeit mit den Botschaften so effektiv wie möglich zu gestalten, muss man sich darauf einstimmen und sie, im für euch höchstmöglichen Bewusstseinszustand, lesen. Nur in diesem Fall leitet ihr die darin enthaltene Gottesenergie in eure Welt.

Um vor dem Lesen der Botschaften mit unserer Welt bestmöglich in Einklang zu kommen, wurden euch schon viele Hilfen in unseren Botschaften aufgezeigt. Einige von diesen wurden euch auf unsere Bitte hin von der Gesandten, in Form von Rosarien und Meditationen, zur Verfügung gestellt.

Um sich auf das Lesen einer Botschaft optimal einzustellen, ist es notwendig, sich zuvor mindestens eine Stunde lang der geistigen Arbeit zu widmen.

Es muss nicht jeder dieselbe Methode benutzen, wählt selbst unter Rosarien, Anrufungen oder Meditationen aus, was euch am meisten zusagt.

Lest die Botschaften nur dann, wenn sich eure Gedanken, Gefühle und eure gesamten Körper in einem harmonischen Zustand befinden.

Wenn man sich ändert, ändert man die Welt.

Denkt nicht, die Änderung eures Bewusstseins sei eine leichte Arbeit. Um alle Hinweise der Aufgestiegenen Meister aus den Botschaften zu befolgen, braucht ihr all eure Entschlossenheit.

Gott Surya "Wenn man sich ändert, ändert man die Welt", vom 22. Dezember 2013


 

"...Wer zum ersten Mal unsere Botschaften liest, fragt sich vielleicht, was gehört dazu? Die Anderen, die dies schon lange Zeit tun, wissen wahrscheinlich, welche Vorsichtsmaßnahmen gemeint sind, denen es zu folgen gilt. Als erstes muss euch bewusst werden, dass ihr beim Lesen unserer Botschaften mit Energien zu tun habt. Unsere Worte tragen diese in sich. So wie es beim Umgang mit jeder Form von Energie nötig ist vorsichtig zu sein, so ist dies auch beim Lesen unserer Botschaften nötig. Tut dies bitte mit Bedacht. Ansonsten ist das Ergebnis, welches sich durch das Lesen ergibt, unberechenbar.

Ihr müsst euch im Klaren sein, ihr sprecht mit den Aufgestiegenen Meistern und ihr Bewusstseinsniveau ist um ein vielfaches höher als das eure. Deswegen muss in eurem Inneren das Gefühl von Hochachtung und Ehrfurcht wohnen. Ihr könnt nicht so nebenbei oder im Vorübergehen mit Gott sprechen. Das heißt, dass ihr nicht Tee trinken, die Hausaufgaben der Kinder überprüfen oder nebenbei telefonieren könnt. Macht ihr dies gleichzeitig, dann schafft ihr Karma und die in unseren Botschaften enthaltenen Energien bewirken das Gegenteil.

Ich kann euch nur nochmals warnen, ihr sprecht mit Gott! Deshalb tut dies mit voller Hingabe und ganzem Herzen. Stimmt euer ganzes Wesen auf den Umgang mit Gott ein. Ihr müsst alle anderen Sachen zur Seite legen. Lest die Botschaften erst dann, wenn ihr den passenden Zeitpunkt dafür gefunden habt.

Wenn ihr unausgeglichen oder von schlechter Stimmung beeinflusst seid, dann verstärkt die Energie aus unseren Botschaften das Negative in euch. Seid ihr jedoch harmonisch eingestellt und von innerer Ruhe durchzogen, dann verstärkt sich dieser Zustand der Harmonie und Ruhe parallel zu der Stärke der Energien aus unseren Botschaften. Also, ich habe euch jetzt die nötigen Hinweise gegeben, die ihr beim Umgang mit unserer Botschaften unbedingt beachten müsst..."

Meister Babadschi "Über das Lesen der Botschaften und über eure Beziehungen zu unserer Gesandten", vom 5. Dezember 2009


„…Viele Male haben wir schon über vorsichtiges Arbeiten mit den Botschaften gesprochen und auch darüber, dass es nicht erforderlich ist, mehr als zwei am Tag zu lesen. Möglichst, eine am Morgen und eine am Abend.

Jede Botschaft besitzt unterschiedliche Energien, die davon abhängig sind, welcher Meister der Weisheit sie gegeben hat. Das bedeutet, sie kommen von verschiedenen Energieebenen des Daseins. Wenn ihr anfangt dutzende von Botschaften hintereinander zu lesen, setzt ihr euren Organismus einer großen Belastung aus. Euer Bewusstsein kann die Gefahr nicht nachvollziehen, denn euer menschliches Gehirn ist es gewöhnt sich Informationen aus etwas zu nehmen, ohne deren Energiegehalt zu berücksichtigen.

Hier ein Beispiel für euch. Euer Organismus braucht Nahrung. Wenn ihr hungrig und durstig seid, dann esst ihr ein Stück Brot und trinkt ein Glas sauberes Wasser und euer Organismus ist zufrieden. Jetzt stellt euch vor, ihr verschlingt wahllos und in großen Mengen alles, was sich euch bietet und trinkt dazu unbegrenzt alles Mögliche durcheinander. Ich weiß, dass sehr viele genau dieses tun und sich von der Völlerei, sowie maßlos gedeckten Tischen hinreißen lassen. Aber geht es euch dann am nächsten Tag gut?

Es gibt Nahrung, die harmoniert mit einander und es gibt welche, die man nicht bunt gemischt in sich aufnehmen sollte. Doch der größte Teil von euch befindet sich leider auf so einem niedrigen Energieniveau, dass er nicht fähig ist die einfachen Wahrheiten zu verstehen, denen die Weisen schon Tausende von Jahren folgen.

Wenn ihr mit einem Mal viele Botschaften von verschiedenen Meistern lest, können genau solche Verdauungsstörungen in eurem Bewusstsein auftreten, wie nach maßloser Nahrungsaufnahme. Ihr müsst sehr behutsam mit dem Lesen unserer Botschaften sein. Im anderen Fall riskiert ihr innere Unruhe und Unzufriedenheit. Im schlimmsten Fall richtet sich dann diese Unzufriedenheit gegen unsere Gesandte und die Aufgestiegenen…“

Meister Kuthumi „Über die Wirkung der Botschaften“, vom 14. Januar 2010