"Сириус" - сайт Т.Н.Микушиной



Es ist der Moment gekommen, da ihr auf jedes Kampfgefühl verzichten sollt

Geliebter El Morya
20. März 2005

 

ICH BIN El Morya! ICH BIN gekommen!

Geliebte, habt ihr mich erkannt? Hört auf meine Schwingungen. Es gibt etwas, was hinter allen Worten und Gestalten steht, und das ist die Göttliche Realität, die mit nichts zu verwechseln ist.

Ich bin aus dieser Realität gekommen, um eine Lehre zu geben.

Als ich das letzte Mal verkörpert wurde, habt ihr von dieser Verkörperung als El Moria gehört. Ich bin damals in die Verkörperung mit dem Ziel gekommen, den westlichen Schülern einen Teil der geheimen Kenntnisse zu geben, die Eingeweihte seit der alten Zeit Lemurias und von Atlantis besaßen. Der Zugang zu diesen Kenntnissen war nur für wenige Eingeweihte offen, die sich immer wieder verkörperten, um die Flamme der Wahrheit brennend auf dieser physischen Ebene zu behalten.

Die Flamme des Wahren Wissens hat nie nachgelassen, aber sie war immer nur für einen sehr geringeren Kreis der Menschen zugänglich, die dieses Wissen von Profanen und Neophyten sorgfältig aufbewahrt haben.

Es war im 19. Jahrhundert als drei Zaren El Morya, Kuthumi und Dshval Khul inkarniert wurden und die Möglichkeit erhielten, einen Teil dieser heimlichen Kenntnisse weiter zu geben, die nur die höchsten Eingeweihten auf diesem Planeten besaßen. Es gelang uns, die „Theosophische Gesellschaft “ für die Verbreitung dieser Kenntnisse zu gründen.

Aufgrund der negativen Einstellung im Westen zu allem, was von Indien oder aus Tibet kam, was als niedrigste Kenntnis im Vergleich zu den Kenntnissen betrachtet wurde, die die besten Köpfe der damaligen Zeit besaßen, waren wir gezwungen, Vermittler zu nehmen, welche Fähigkeiten als Empfänger und Überträger der Bilder und Kenntnisse besaßen, die in unserem physischen Verstand präsent waren. Solch ein Empfänger der Information war H. P. B., unsere treue Schülerin und Nachfolgerin. Wir benutzten außerdem einige Menschen, die dem Adelskreis angehörten, um unsere Ideen zu fördern.

Nach unserem Diktat wurden einige Bücher geschrieben. Wir haben alles sorgfältig geprüft, was in den Druck gegeben wurde, um die Wahrheit so gut wie möglich mitzuteilen. Und tatsächlich enthielten alle Werke, die durch Blavatsky hierhergekommen sind, die Wahrheit. Jedoch war die Form des Materials absichtlich verwirrend, damit nur solche verkörperten Seelen sie benutzen konnten, welche die nötigen Schlüssel bekommen hatten, um diese Wahrheit zu erkennen.

Unsere Aufgabe war glänzend erfüllt. Wir hinterließen auf Erden die materielle Bestätigung der altertümlichen Wahrheit in Form von Blavatskys gedruckten Werken.

Obwohl die wahre Autorenschaft unsere war.

Und wir haben dieses Ziel erreicht. Der kreative Gedanke der besten Köpfe im Westen erwarb die richtige Haltung. Das von uns gesäte Korn des Wissens keimte in vielen esoterischen Lehren im nächsten 20. Jahrhundert aus.

Wir konnten unsere Lehre in Russland nicht geben. Da dieses Land besonders anfällig diesem Wissens gegenüber war. Und um zu verhindern, dass dieses Wissen für die Russen zugänglich war, wurden seitens unserer Opposition alle Versuche unternommen, diese Lehre mit einer Verzögerung von insgesamt 100 Jahren in Russland zu verbreiten.

Und als sie letztendlich nach Russland kam, wurde diese Lehre schon durch viele andere Lehren, die in Amerika geboren wurden, verdünnt und getrübt.

Und obwohl diesen esoterischen Lehren Kenntnisse zugrunde lagen, die von uns in den von Blavatsky gedruckten Werken dargelegt wurden, waren doch in diesen Lehren maßgebend Verzerrungen enthalten, die der amerikanischen Denkweise eigen sind.

Und wenn wir auch die Information absichtlich verwirrten, als wir die Kenntnisse gaben, um die Wahrheit vor den unvorbereiteten Köpfen abzuschirmen, wurde die Wahrheit in den neuen amerikanisierten Lehren durch Lügen, ohne unseren Wunsch ausgedünnt.

Dieser amerikanisierte Ersatz kam letztlich nach Russland. Und der Nutzen lag wenigstens darin, dass sich die Menschen den Werken Blavatskys zuwandten, für deren Authentizität wir persönlich verantwortlich sind, da wir selbst bei ihrer Entwicklung beteiligt waren.

In Köpfen der aufrichtigen Nachfolger allerdings gab es Verwirrung, die damit verbunden ist, dass es viele Widersprüche zwischen den neuen amerikanisierten Lehren und Lehren gab, die von uns gegeben wurden.

Da die neuen Lehren in einer einfach zugänglichen Sprache gegeben wurden, wurden diese neuen Lehren bevorzugt.

In der Tat ist die Zeit gekommen, da zwingende Notwendigkeit entstanden ist, den führenden und zentralen Widerspruch zu klären. Und das betrifft die Frage des Falls der Engel und besonders des Absturzes von Luzifer.

Im vorigen Jahr haben wir versucht, durch unsere Gesandte Tatjana eine einfachere Darlegung der Frage nach dem Fall der Engel und des Falls der Menschheit zu geben, indem wir die Entstehung „Der Geheimlehre“ geklärt und erklärt haben .

Und heute bin ich wieder bezwungen, auf diese Frage zurückzukommen, weil wir sehen, dass diese Frage für unsere besten Schüler in den Vordergrund getreten ist.

Deshalb bestehen wir darauf, dass ihr das Thema mehr sorgfältig betrachtet, so wie es in „Der Geheimlehre“ dargelegt ist.

Es ist Zeitpunkt gekommen, da ihr in eurem Bewusstsein auf jedes Kampfgefühl verzichten sollt, dazu gehört auch der Kampf gegen die gefallenen Engel.

Eigentlich sind bei diesem Thema zwei Einstellungen, zwei Ansichtsweisen in Hinblick auf die Geschichte der Menschheit und im Hinblick auf den Standpunkt der Entwicklung des Weltalls zusammengestoßen.

Diese Ansichtsweisen sind der östlichen Philosophie eigen, diese fand ihr Abbild in den religiösen Systemen Indiens und Tibets. Bestimmte Eigenheiten, die für das westliche Bewusstsein charakteristisch sind, wurden dann hinzugefügt und wurden der westlichen christlichen Weltanschauung entnommen, dabei auch in jener Form, wie sie den neuen amerikanisierten Lehren eigen ist.

Russland, als ein Land, das sich gemäß seiner geographischen Lage zwischen Ost und West befindet, hat das Potenzial, beide philosophische Systeme aufzunehmen und sich anzueignen.

Deshalb kommen wir erneut durch eine russische Gesandte, um euren Gedanken aus zu richten.

Die Fragen des Falls und der sogenannten Rebellion Luzifers sind nirgendwo besser dargelegt, als in den von uns während unserer Verkörperung geschriebenen Werken.

Daher ist die Zeit gekommen, das Wissen zu überdenken, das früher gegeben wurde und eure Vorstellung über die Wahrheit auf ein neues Niveau zu heben.

Immer, wenn euch der Wunsch heimsucht, gegen die gefallenen Engel zu kämpfen, erinnert euch daran, dass jeder von euch diesen Engel als das sogenannte fünfte Prinzip oder ICH BIN Christus in sich trägt.

Ihr könnt nicht gegen einen Teil von euch selbst kämpfen. Eure Aufgabe besteht gerade darin, diesem Engel zu helfen, zu Gott heimzukehren. Eure vier niedrigeren Körper stören euch, belastet durch das von euch in vielen- vielen Inkarnationen auf Erden angesammelten Gepäck.

Deshalb sollen alle eure Bemühungen darauf gerichtet werden, euren irrealen Teil, euer Ego, die Schichten eures Karmas loszuwerden und euer Bewusstsein bis zum Niveau eures ICH BIN Christus, eures Schutzengels anzuheben. Das ist die nächste Etappe der Evolution und sie vollzieht sich, mögt ihr euch noch so stark widersetzen, mögt ihr euch an jedes beliebige euch dienstbereit dünkende System klammern, das euch auf den Weg des Kampfes führt.

Erinnert euch an die Lehre von Jesus, erinnert euch an die Lehre Buddhas. Hat jemand von ihnen gelehrt, gegen gestürzte Engel zu kämpfen?

Lest in der Bibel nach. Sogar in dieser von unserem Standpunkt aus gesehen nicht reinen Quelle könnt ihr eine rechte Vorstellung über die Entwicklungsgeschichte der Erde finden, wenn man diese Zitate mit den in „Der Geheimlehre“ gegebenen Schlüsseln liest.

Viel Mühe und viel Energie haben wir darauf verwendet, um den Widerspruch in Tatjanas äußerem Bewusstsein zu überwinden, um die Verehrung der vorangehenden Gesandten zu überwinden, um die Ahnung über die gefallenen Engel, die von früheren Gesandten aus Amerika gegeben wurden, zu überwinden.

Deswegen spreche ich, bis es eine Möglichkeit gibt, durch diese Gesandte zu sprechen, und ich bestätige, dass sich die Zeit verändert hat und man muss eine neue Stufe der Erkenntnis der göttlichen Wahrheit erklimmen.

Ihr könnt wählen. Ihr könnt euch Gedanken machen. Vergesst aber nicht, dass es kosmische Fristen gibt und diejenigen, die nicht Schritt halten, werden den Straßenstaub schlucken müssen.

ICH BIN El Morya Khan.

Sieh das Buch „Gut und Böse“, Kap. „Der Fall der Engel“